Hotel - Presseneuigkeiten

Immer gut informiert.
Unsere aktuellen Pressemeldungen.

Gstaad Palace Health Retreat mit Dr. Steven Lamm

Eine Woche für ein ganzes Leben mit Wohlbefinden und Vitalität

15.06.2017

Es mag wie ein Klischee klingen, aber die Gesundheit ist und bleibt das kostbarste Gut unseres Lebens. Der exklusive «Gstaad Health Retreat» zeigt Teilnehmern vom 27. August bis 3. September 2017 wie sie alle Aspekte ihrer Gesundheit verbessern können. Geleitet wird die Gesundheitswoche von Dr. Steven Lamm, dem renommierten New Yorker Arzt, Wellnessexperten und Bestsellerautor.

Auszeit vom Alltag und Inspiration für ein gesundes Leben: Gemeinsam mit dem bekannten Mediziner Dr. Steven Lamm bietet das Gstaad Palace vom 27. August bis 3. September 2017 einen einwöchigen und exklusiven «Health Retreat» an. Zu Beginn der Gesundheitswoche erstellt Dr. Lamm nach Abklärung der individuellen Konstitution für jeden Teilnehmer ein massgeschneidertes Programm, das Ernährungsratschläge, Lifestyle-Beratung, Spa-Behandlungen und Training für Fitness und emotionales Wohlbefinden beinhaltet. Der Retreat ist besonders für Personen ab 50 Jahren ohne schwerwiegende gesundheitlichen Vorbelastungen geeignet. Das Programm hilft den Teilnehmern Gewicht zu verlieren, den Muskelaufbau und die Herz-Kreislauf-Funktionen zu verbessern, Stress zu mindern sowie eine emotionale Ausgeglichenheit zu erreichen. «Mein Ziel ist es, das Leben meiner Patienten in allen Aspekten zu verbessern. Schliesslich ist es meine Absicht jede Person zu behandeln und nicht nur die Krankheit zu bekämpfen», so Dr. Steven Lamm. «Ein Health Retreat an einem magischen Ort wie Gstaad inspiriert die Menschen um ein Vielfaches, die hier gemachten Erfahrungen in ihr neues, gesundheitsbewusstes Leben mitzunehmen», so Dr. Lamm weiter. Um die Teilnehmer auf ihrem Weg zu einem optimalen Wohlbefinden zu unterstützen, erhalten sie von Dr. Lamm einen Plan, wie sich die neuen Wellbeing-Werkzeuge effektiv in den Alltag integrieren lassen. Und eine Nachbesprechung im Anschluss stellt sicher, dass die Retreat-Gäste dem eingeschlagenen Weg zu mehr Vitalität und Lebensfreude treu bleiben.

In den Vereinigten Staaten ist Dr. Steven Lamm als vertrauensvoller Arzt zahlreicher Prominenter einem breiten Publikum aus mehr als 200 TV- und Radiosendungen bekannt. Jahrelang war er regelmässiger Gast der morgendlichen Today-Shows auf NBC und Fox. Auch heute ist er noch in Nachrichtensendungen zu sehen, um zu erläutern, dass Wohlbefinden mehr ist als die Absenz einer Krankheit.

Neben Körper, Geist und Seele kommt während dem «Health Retreat» auch der Geschmack nicht zu kurz. Basierend auf der Ernährungsberatung von Dr. Lamm bereitet Executive Chef Franz Faeh und sein Team für die Teilnehmer köstliche Speisen zu, wobei Authentic Food für ein ganzheitliches Geschmackserlebnis sorgt. Der Health Retreat beinhaltet auch ein Kochkurs und damit die besondere Gelegenheit einige Kniffe der Profiköche kennen zu lernen.

«GSTAAD HEALTH RETREAT» mit Dr. Steven Lamm
(27. August bis 3. September 2017)

  • Sieben Übernachtungen im Gstaad Palace
  • Begrüssungscocktailparty
  • Schweizerisches Frühstücksbuffet sowie Mittag- und Nachtessen
  • Ein Mittagessen in der Alphütte Walig mit Schweizer Spezialitäten sowie ein Picknick in den Bergen
  • Zwei oder mehr Beratungen pro Person mit Dr. Steven Lamm, einschliesslich einer Nachbesprechung
  • Ein Kochkurs mit den Köchen des Gstaad Palace
  • Zwei Sporteinheiten pro Tag (Stretching, Nordic Walking oder Yoga)
  • Geführte Wanderungen
  • Unbegrenzte Nutzung des Palace Spa und eine 50-minütige Massage im Palace Spa

Preis ab CHF 3'900.– pro Person in einem Double Classic Zimmer. CHF 1'575.– für Begleitpersonen im gleichen Zimmer mit Vollpension ohne Retreat-Package. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Buchbar via www.palace.ch, E-Mail: info@palace.ch oder per Telefon: +41 (0)33 748 50 00

Yoga in the Mountains

Frischer Wind für Körper, Geist und Seele

10.05.2017

Er zählt zu den besten Adressen in London für ein Leben in Balance: der «Wellbeing & Lifestyle Club Grace Belgravia». Vom 18. bis zum 23. Juni 2017 organisieren die englischen Fachleute gemeinsam mit dem Gstaad Palace den sechstägigen Retreat «Yoga in the Mountains». Das im letzten Jahr erfolgreich eingeführte Gesundheitsprogramm lädt Yoga-Novizen ebenso wie -Fortgeschrittene täglich zu meditativen und körperlichen Aktivitäten im Saanenland ein. Neben den Yoga-Einheiten sorgen ein speziell auf die Darmgesundheit abgestimmter Ernährungsplan, diverse Schönheitsbehandlungen sowie die alpine Behaglichkeit des Luxushotels für perfektes Wohlbefinden.

Fernab von Alltagshektik und in einer charmant-eleganten Ambience: «Yoga in the Mountains», inmitten von Berg, Wald und Wiesen im lieblichen Saanenland, ist eine Symphonie der Sinne für alle, die Ausgeglichenheit und Entspannung suchen und dabei nicht auf erstklassigen Service und Qualität verzichten wollen. Nach der erfolgreichen Lancierung im letzten Sommer bietet das Hotel Gstaad Palace den sechstägigen Retreat erneut mit dem «Wellbeing & Lifestyle Club Grace Belgravia» – einer der weltweit renommiertesten Wellnessinstitutionen – an. Vom 18. bis zum 23. Juni kommen die Hotelgäste in den Genuss eines ganzheitlichen Programms, das Körper und Geist in Einklang bringt. Dazu finden tagsüber verschiedene Vinyasa- und Pranayama-Yoga-Einheiten statt. Am Abend entspannen die Teilnehmenden während Gong-Klangbadmeditationen. Ob Yoga-Enthusiasten oder Anfänger: Die Stunden eignen sich für alle Levels. Geleitet wird der Retreat von Amanda Denton, zertifizierte Sivananda-Yogalehrerin und Aroma- und Massagetherapeutin und Leo Cosendai, Prana-Kriya-Yogalehrer, Gong-Meister, Klangheiler und Reflexologe, die beide direkt aus dem Grace Belgravia ins Gstaad Palace kommen.

Von Kopf bis Fuss auf Wohlfühlen eingestellt

Die körperlichen Aktivitäten werden von einem speziell auf Darmgesundheit ausgerichteten Ernährungsplan begleitet. Ebenfalls auf dem Programm stehen Wellnessbehandlungen – unter anderem mit der englischen Schönheitsexpertin Ziggie Bergman, welche die Teilnehmenden in die Geheimnisse ihrer Gesichts-Reflexzonenmassage sowie Anti-Aging-Techniken einweiht. Ausserdem gewährt Franz Faeh, Executive Chef des Palace, während eines Kochkurses einen exklusiven Einblick in seine Philosophie einer natürlich-leichten Küche, die asiatische Elemente mit einheimischen Köstlichkeiten verbindet. Abends ziehen sich die Hotelgäste in die stilvoll eingerichteten Zimmer und Suiten zurück oder gönnen sich im Palace Spa noch mehr Gutes. Ob Tennis, Golf, Wandern, Reiten, Mountainbiken oder ein paar Längen im olympischen Aussenschwimmbecken: Ein aktives Sportprogramm sowie zahlreiche Freizeitaktivitäten lassen sich im Palace ganz individuell komponieren.

«Yoga in the Mountains»
(18. bis 23. Juni 2017, weitere Termine in Planung)

  • 5 Übernachtungen inklusive Vollpension und Nutzung des Palace Spa
  • Tägliche Vinyasa- und Pranayama-Yoga-Sessions
  • Täglich Gong-Klangbadmeditation am Abend
  • Eine 75-minütige «Jardin des Monts»-Massage
  • Gesundheitsfördernde Menüs, die eine optimale Verdauung fördern (von den Palace-Köchen in Zusammenarbeit mit dem Grace-Team entwickelt)
  • Ein Kochkurs mit Franz Faeh, Executive Chef im Gstaad Palace
  • Massgeschneiderte Freizeitaktivitäten, inklusive Wanderung zur Alphütte Walig mit Picknick, Mountainbiketour, Tennis, Golf
  • Eine Session mit der führenden Schönheitsexpertin Ziggie Bergman, inklusive Anwendung ihrer Anti-Aging- und Gesichtsreflexzonen-Techniken
  • Anleitung für eine optimale Vorbereitung auf den Retreat sowie für die Zeit danach

Preis: ab 4719 Franken in Deluxe-Zimmer pro Person.
Die Yoga-Einheiten können auch ohne Übernachtung gebucht werden.
Buchbar via www.palace.ch, E-Mail: info@palace.ch oder per Telefon: +41 (0)33 748 50 00.

Mehr Informationen: www.gracebelgravia.com/

Stabsübergabe in der Palace Küche

Franz W. Faeh übernimmt von Altmeistern Peter Wyss & Hugo Weibel

04.03.2017

Sie haben über 40 Jahre lang die kulinarische Handschrift des Gstaad Palace geprägt: Executive Chef Peter Wyss und Chef de Cuisine Hugo Weibel. Nun reichen die zwei Altmeister den Stab weiter an Franz W. Faeh, der ebenfalls seit Jahrzehnten eng mit der Schweizer Hotelikone verbunden ist. In Gstaad aufgewachsen, hat er die Lehre im Palace absolviert, bevor er in die weite Welt, insbesondere nach Asien, aufbrach. Nun kehrt er in seine Heimat zurück und führt die Palace-Küche seit dieser Wintersaison erfolgreich.

«Eine grosse Ära endet: Peter Wyss (67) und Hugo Weibel (60) sind ein Glücksfall für unser Haus – wo findet man heutzutage noch so treue und passionierte Wegbegleiter. Wir, alle Gäste, haben ihnen unendlich viel zu verdanken, kulinarisch wie auch menschlich», so Andrea Scherz, Besitzer und General Manager Gstaad Palace in dritter Generation. Vor 46 Jahren – noch unter der Ägide von Ernst Andrea Scherz – legte der junge Peter Wyss als Commis Saucier in der Wintersaison 1971/72 los.

Der Altmeister – er ist seit 1984 Executive Chef im weltberühmten Palast – hat für Könige, Stars und Sternchen gekocht, im Hotel und in den Residences, in Chalets am Oberbort und überall auf der Welt. Er, der in den frühen 1970er-Jahren eigentlich ein eigenes italienisches Restaurant in Delhi eröffnen wollte, hat die grosse weite Küchenwelt nach Gstaad gebracht. Stets inspiriert und die Nase im Wind, hat Peter Wyss – zusammen mit seinem treuen Pendant Hugo Weibel (dieser startete ebenfalls als Commis Saucier im Jahre 1976 und ist seit 1987 Küchenchef) – eine klassisch-raffinierte Handschrift für die drei Restaurants des besten Hauses am Platz entwickelt. Sie ist bis heute durch Geradlinigkeit, Ehrlichkeit und Präzision geprägt und überlässt die grosse Bühne dem wahren Geschmack der Grundzutaten. Nun verlässt das eingespielte Duo das Haus – für exklusive Caterings für Stammgäste steht es aber auf Anfrage auch fortan zur Verfügung.

Das Zepter als Executive Chef hat seit dieser Wintersaison nun Franz W. Faeh übernommen – auch er kein Unbekannter in Gstaad. Der 56-jährige Saaner hat von 1978 bis 1981 seine Lehre im Palace absolviert. Bald schon zog es ihn in die weite Welt – primär nach Asien, wo er 16 Jahre für die Regent-Gruppe in Hongkong, Jakarta sowie Bangkok tätig war und dort unter anderem regelmässig für die thailändische Königsfamilie kochte. Die Leichtigkeit und Raffinesse der asiatischen Küche – insbesondere jener aus Thailand, wo Faeh am nachhaltigsten inspiriert wurde – lässt er nun in seine Kreationen einfliessen, die er mit einer 55-köpfigen Küchenbrigade kontinuierlich zu einer bekömmlich-modernen Interpretation der Palace-Klassiker weiterentwickelt. Seine Menüs sind sehr international zusammengesetzt, die Rezepturen und Zutaten sind leichter geworden und die Präsentation verspielter als in der Vergangenheit. «Wir wollen Evolution, nicht Revolution. Wir pflegen, wie bereits unter Peter Wyss, den wahren Goût in den Vordergrund zu stellen. Kreativität ist dabei nie Selbstzweck, sondern dient immer dem ganzheitlichen Geschmackserlebnis», hält Franz W. Faeh fest, der vor seiner Rückkehr nach Gstaad das Le Vieux Manoir in Murten erfolgreich geführt hat. 

One night at the Gstaad Palace

Das Fünf-Sterne-Haus veröffentlicht erstmals eigene Compilation.

23.02.2016

„Seit jeher lebt das Gstaad Palace von und dank der Musik“, so Andrea Scherz, Besitzer und General Manager in dritter Generation. „Glamouröse Galadinners mit Weltstars wie Louis Armstrong, Ella Fitzgerald und Marlene Dietrich gehören zu den glanzvollsten Anlässen in der Geschichte unseres Hauses, unser hoteleigener Club GreenGo feiert noch in diesem Jahr sein 45jähriges Bestehen und an manchen Abenden treten bis zu fünf verschiedene Bands im Hotel auf. Diese neue Compliation spiegelt die Lebensfreude wider, die das Gstaad Palace ausmacht.“

In enger Zusammenarbeit mit Jim Leblanc, Resident DJ und Art Director des Gstaad Palace, entstand eine Auswahl an zeitgenössisch-klassischem Schick untermalt von einem Hauch Disco der 70er und 80er Jahre. Leblanc, seit fast 20 Jahren selbst als Komponist und Produzent tätig, ist mit seinen Tracks This feels like L.A. undSlow Down ebenfalls auf der Compilation vertreten. „Andrea und mich verbindet die Leidenschaft zur Musik – dieses Projekt ist eine Herzensangelegenheit mit dem Ziel, schöne Erinnerungen an das Gstaad Palace zu untermalen.“

One night at the Gstaad Palace ist ab sofort im iTunes Store zum Download verfügbar, seine zweite Auflage ist für kommenden Winter geplant.

Leading Legend, Borgo Egnazia und Gemology Cosmetics neu im Gstaad Palace

27.01.2016

Ernst Andrea Scherz als Leading Legend ausgezeichnet

Anlässlich der Jahrestagung der Leading Hotels of the World in Lausanne und Montreux wurde Ernst Andrea Scherz, Besitzer und Direktor des Gstaad Palace in zweiter Generation, für sein Wirken in ihrem Vorstand als Leading Legendausgezeichnet. Während seiner 17jährigen Amtszeit ab 1973 etablierte sich LHW als eine der grössten Luxushotelkollektionen der Welt und umfasste Ende der 80er Jahre mehr als 200 Leading Hotels weltweit sowie regionale Niederlassungen in den USA, Europa, Asien, Australien und Lateinamerika.

Borgo Egnazia mit seinem Restaurant La Frasca neu in Gildo's Ristorante

Den Medien bekannt durch die Hochzeit von Justin Timberlake und Jessica Biel im Oktober 2012, avancierte das junge Resort schnell zu einem neuen Wahrzeichen Süditaliens. Sein Restaurant La Frasca ist eine Hommage an die apulische Küche, die auf altbewährt-ländliche Traditionen setzt. Unter der Führung des gebürtigen Apuliers Domenico "Domenicone" Consoli reinterpretiert sein vierköpfiges Team seit dieser Wintersaison gekonnt bäuerlichmediterrane Gerichte für Gildo's Ristorante.

Gemology Cosmetics neu im Palace Spa

Die positive Wirkung von Mineralien und Spurenelementen aus Edelsteinen ist mittlerweile wissenschaftlich bewiesen und hat auch in der Wellnessbranche Einzug gehalten. Gemology, eine junge Kosmetikmarke aus Paris, macht sich diesen Effekt mithilfe der Verwendung 19 verschiedener Mineralien zu Nutze und ergänzt mit ihren Produkten, Behandlungen und Massagen neu das Angebot des Palace Spa. Damit ist diese Kosmetiklinie erstmals in einem Schweizer Luxushotel erhältlich.

Auszeichnung für Jim & Julie

Imagefilm Jim & Julie mit zwei Silbernen Delfinen bei den 6. Cannes Corporate Media & TV Awards ausgezeichnet.

19.10.2015

Der vom Gstaad Palace und dem Berner Regisseur Steve Walker produzierte Imagefilm Jim & Julie wurde bei den 6. Cannes Corporate Media & TV Awards im Palm Beach Cannes mit zwei Silbernen Delfinen ausgezeichnet. Damit holt sich der im Mai publizierte Clip in beiden nominierten Kategorien „Bester Imagefilm“ und „Bester Corporate Film“ jeweils den zweiten Platz.

Der internationale Wettbewerb konnte sich in diesem Jahr über eine Rekordanzahl von 772 Einreichungen aus aller Welt freuen, aus denen eine 60-köpfige internationale Expertenjury die besten Beiträge mit Trophäen in Schwarz, Silber und Gold honorierte. Director of Sales & Marketing Melanie Horn, unter deren Federführung das zwölfmonatige Projekt realisiert wurde, zeigte sich sehr erfreut über gleich zwei Siege: „Wir sind stolz, dass wir uns als kleines Familienunternehmen in einem internationalen und qualitativ hohen Umfeld neben Filmen grosser Weltkonzerne, die für solche Projekte selbstverständlich über wesentlich höhere Budgets verfügen, durchaus behaupten können. Die Geschichte von Jim & Julie stand stets im Vordergrund und auf den kommerziellen Faktor wurde bewusst verzichtet, was bei der Jury offensichtlich Anklang gefunden hat.“  Das Katz-und-Maus Spiel der beiden Protagonisten nimmt trotz einiger Fettnäpfchen und dank des unermüdlichen Einsatzes von Stefano Bertalli - seines Zeichens seit 13 Jahren Concierge im Hotel - ein Happy End.

Mit dem gebürtigen Gsteiger Steve Walker, der in Bern die Produktionsfirma SAFRAN FILMS leitet und mit Arthouse Filmen wie Buebe gö z'Tanz bereits internationale Erfolge feierte, konnte ein unkonventioneller und zugleich mit der Region vertrauter Filmkünstler gewonnen werden. „Dank seiner Verbundenheit zu Gstaad und damit ganz natürlich auch zuunserem Haus konnten wir die Story von Jim & Julie so authentisch wie nur möglich umsetzen“, betont Horn. Somit scheint es auch wenig verwunderlich, dass die Hotelmitarbeiter ihre Aufgaben auch im Film übernahmen und bewusst nicht durch Schauspieler ersetzt wurden. Echt ist ebenfalls die musikalische Umrahmung, die eigens für den Film vom Berner Komponisten Moritz Schneider vertont wurde.

What's your story?

Gstaad Palace inszeniert unkonventionell neuen Imagefilm.

09.10.2015

Der claim des Films What's your story? spiegelt gekonnt das Wesen des traditionsreichen Grand Hotels wider. "Das Gstaad Palace ist ein Haus voller Emotionen und Geschichten, die schon Bücher füllten und sowohl von unseren Gästen als auch der Inhaberfamilie Scherz über Generationen weitergereicht wurden", so Director of Sales & Marketing Melanie Horn, unter deren Federführung das Projekt realisiert wurde. Auch die Geschichte von Jim und Julie hat ihren Anfang im Palace und führt trotz einiger Fettnäpfchen und dank des unermüdlichen Einsatzes von Stefano Bertalli - seines Zeichens seit 13 Jahren Concierge im Hotel - zum Happy End.

Mit dem gebürtigen Gsteiger Steve Walker, der in Bern die Produktionsfirma SAFRAN FILMS leitet und mit Arthouse Filmen wie Buebe gö z'Tanz bereits internationale Erfolge feierte, konnte ein unkonventioneller und zugleich mit der Region vertrauter Filmkünstler gewonnen werden. "Mit Steve ist es uns gelungen, einen Film zu produzieren, der sich von den Gängigen unserer Branche abhebt und eine wirkliche Geschichte erzählt, anstatt nur Hotelbilder aneinanderzureihen. Dank seiner Verbundenheit zu Gstaad und damit ganz natürlich auch zu unserem Haus konnten wir die Story von Jim und Julie so authentisch wie nur möglich umsetzen", betont Horn. Somit scheint es auch wenig verwunderlich, dass die Hotelmitarbeiter ihre Aufgaben auch im Film übernahmen und bewusst nicht durch Schauspieler ersetzt wurden. Echt ist ebenfalls die musikalische Umrahmung, die eigens für den Film vom Berner Komponisten Moritz Schneider vertont wurde. 

Erfolgreicher Auftakt der neuen Gstaad Palace-Challenge Rally

16 teilnehmende Fahrzeuge aus den Jahren 1956 bis 1990.

16.09.2015

Letzten Freitag gingen vor dem Gstaad Palace pünktlich um 16.31 Uhr 32 Teilnehmer aus der Schweiz, Frankreich, Grossbritannien, Griechenland und Belgien im Minutentakt an den Start. Sie erwartete eine dreitägige Rally for ambitious bon vivants, bei der es zwei anspruchsvolle Strecken mit knapp 400 Kilometern zu bewältigen galt, ohne jedoch den geniesserischen Teil zu kurz kommen zu lassen.

Das Gstaad Palace blickt mit seinem Weekend des Vétérans, das seit nunmehr als 45 Jahren jeweils Ende Juni stattfindet, auf eine langjährige Expertise in der Organisation von Oldtimerrallys zurück. Palace-Besitzer und Rally-Initiant Andrea Scherz, privat selbst begeisterter Teilnehmer auf anspruchsvollen Rallys wie dem Flying Scotsmanin Schottland, kam mit der ersten Gstaad Palace-Challenge dem vielfach geäusserten Wunsch nach einer ambitionierteren Rally im Berner Oberland nach. Mit dem Gstaader Franco Lupi, dem es gelang, die Peking to Paris Motor Challenge 2013 für einen Stop nach Gstaad zu holen, stand ihm ein erfahrener Rennleiter aus der Region zur Seite. Rund 25 freiwillige Helfer aus dem Hotel und dem Saanenland trugen zum Gelingen dieses Wochenendes bei.

Thomas Maechler und sein Co-Pilot Jürg Saegesser aus der Schweiz machten schliesslich mit ihrem 1966er Aston Martin DB6 Vantage das Rennen und durften sich neben dem obligaten Pokal über je eine Tischuhr der Uhrenmanufaktur Audemars Piguet freuen, die neben dem Londoner Auktionshaus Bonhams den dreitägigen Event als Hauptsponsor unterstützte. Die zweite Gstaad Palace-Challenge findet vom 26. bis zum 28. August 2016 statt.

Romuald Bour zum Direktor des Gstaad Palace ernannt

Als Anerkennung für seine langjährige, verdienstvolle Tätigkeit als Vizedirektor wurde Romuald Bour per sofort zum Direktor des Gstaad Palace ernannt. 

15.01.2015

Als Anerkennung für seine langjährige, verdienstvolle Tätigkeit als Vizedirektor wurde Romuald Bour per sofort zum Direktor des Gstaad Palace ernannt. Andrea Scherz, Besitzer des Gstaader Wahrzeichens in dritter Generation, bleibt seiner Funktion als General Manager weiterhin treu.

Als diplomierter Hotelier der Ecole Hotelière Strasbourg mit Stationen in England, Österreich und der Schweiz hatte der gebürtige Elsässer schon fundierte Erfahrungen in der Luxushotellerie gesammelt, als er 1999 die Stelle des Kassierers im Palace Hotel Gstaad übernahm. Bereits 2001 folgte die Herausforderung als F&B Manager, 2008 schliesslich die des Vizedirektors. Ab 2011 bildete sich Bour berufsbegleitend im anderthalbjährigen Nachdiplomstudium HF Hotelmanagement in Bern weiter.

„Auch nach 15 Jahren bin ich jeden Tag aufs Neue stolz, an solch einem besonderen Ort arbeiten zu dürfen. Mit unseren Mitarbeitern und treuen Stammgästen bilden wir eine Familie, die eine unvergleichliche Atmosphäre schafft“, so der 37jährige Hotelier. Andrea Scherzschätzt sich glücklich, auch nach so vielen Dienstjahren auf Bour zählen zu können:„Romuald ist meine rechte Hand im operativen Bereich. Seit jeher verstand er die Philosophie der Familie Scherz hervorragend und setzt diese bis heute täglich mit viel Engagement um.“ Neben seiner Tätigkeit im Hotel engagiert sich Bour im Vorstand des Gstaader Hoteliervereins sowie in den Organisationskomitees des Hublot Polo Gold Cup Gstaad und der Rallye des Vétérans. „Die Lebensqualität in Gstaad hat sicherlich dazu beigetragen, dass ich mich mit diesem Ort stark verbunden fühle. Es ist für mich ein Privileg, meine beiden Kinder im einem sicheren und zugleich so herrlichen Umfeld aufwachsen zu sehen.“

Kontakt & Informationen - Medien

Ihre Medienanfrage.
Unsere Ansprechperson.

Benötigen Sie weitere Informationen über unser 5-Sterne-Hotel? Möchten Sie mit Andrea Scherz ein Interview führen oder unser Hotel in einen Drehort verwandeln? Anja Ullmann ist für alle Medienvertreter die erste Ansprechperson. Falls Sie Fotos wünschen, bieten wir Ihnen hier eine Auswahl an druckfähigem Bildmaterial zum Herunterladen an. Und falls Sie mehr oder andere Bilder brauchen: Sie wissen ja, Anja Ullmann ist Ihre erste Ansprechperson.  

Für weitere Informationen kontaktieren sie uns unter info@palace.ch oder
unter der Nummer +41 33 748 50 00.

Newsletter