Kontakt & Informationen - Stellen

Einzigartiges Luxushotel.
Einzigartige Karrierechancen.

Familiäre Atmosphäre und ausgezeichnete Arbeitsbedingungen – wir legen grossen Wert auf unsere Angestellten. Überzeugen Sie sich selbst und kommen Sie in das Gstaad-Palace-Team! Im Winter arbeiten 300 Mitarbeitende bei uns; in der Sommersaison sind es zirka 200. Ob aus der Schweiz oder aus Spanien, ob aus Deutschland oder England, ob aus dem Senegal oder der Slowakei – in unserem internationalen Team sind alle herzlich willkommen.

Informationen zum Leben und Arbeiten in Gstaad finden Sie unter www.yourgstaad.ch – Work in Gstaad & Gstaad works for you!

Jobs: Bewerben Sie sich auf unsere offenen Stellen.

Werden Sie Teil des Gstaad-Palace-Teams und tragen Sie dazu bei, dass unsere Gäste in unserem Hotel rundum gelungene Tage verbringen. Dafür bringen Sie perfekte Umgangsformen, Erfahrung in der Hotellerie sowie ausgezeichnete Fremdsprachenkenntnisse mit.

Derzeit haben wir folgende Stellen zu besetzen:

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen!

Ausbildung

Starten Sie mit unserem Schnupperprogramm.

Uns ist es wichtig, junge und zukünftige Fachkräfte zu fördern. Bei der Ausbildung in unserem Luxushotel profitieren Sie sowohl von praktischen Aspekten im Betrieb als auch von theoretischem Know-how aus dem Schulunterricht. Diese Kombination bereitet Sie ideal auf Ihren Beruf vor.

So erhalten Sie einen Ausbildungsplatz im Gstaad Palace: Bewerben Sie sich zunächst für unser Schnupperprogramm. Damit erhalten Sie einerseits einen Eindruck, was es bedeutet, in einem 5-Sterne-Hotel zu arbeiten. Andererseits haben wir die Möglichkeit, Sie und Ihre Arbeitsweise kennen zu lernen.

Praktikum

Sammeln Sie wertvolle Erfahrungen in unserem Hotel.

Sie studieren an einer Hotelfachschule und möchten ein drei- bis fünfmonatiges Praktikum absolvieren? Kommen Sie in der Wintersaison zu uns. Voraussetzungen für ein Praktikum in unserem Hotel sind ausgezeichnete Fremdsprachenkenntnisse in Deutsch, Französisch und Englisch sowie perfekte Umgangsformen.

Newsletter